Leading Agile

Motivation befeuern, Selbstorganisation ermöglichen

  • Welche Bedeutung hat Führung im Kontext von Agilität und Selbstorganisation?
  • Wie kann ich die Fähigkeiten meiner Mitarbeiter nutzbar machen, konsequent führen, delegieren, Kreativität initiieren und nachhaltig motivieren?
  • Was sind die Kennzeichen meines derzeitigen Führungsstils und was brauche ich um agiles Management zu praktizieren?
  • Wie kann ich Gruppenprozesse bewusst steuern und das Arbeitsergebnis optimieren?
  • Wodurch kann ich die Kreativleistung meiner Mitarbeiter entfachen oder steigern, um Innovationen zu erzeugen?
  • Wie führe ich Mitarbeiter zu unternehmerischem Denken?
  • Motivation vs. Manipulation – wo ist der Unterschied?
  • Womit stelle ich die Durchsetzung von Veränderungsmaßnahmen sicher und beschleunige Changemanagement-Prozesse?
  • Was ist zu tun, um qualitatives Wachstum meiner Mitarbeiter zu ermöglichen?
  • Wie leite ich meine Meetings so, dass sie effizient und effektiv ablaufen?
  • Wie initiiere ich agile Teams?
  • Wie kritisiere ich und trage Konflikte offen aus, ohne meine Mitarbeiter entscheidend zu demotivieren oder gar Beziehungen dauerhaft zu schädigen?
  • Wie führe ich:
    • kompetente, aber unmotivierte Mitarbeiter
    • wenig kompetente, aber hochmotivierte Mitarbeiter
    • kompetente und motivierte Mitarbeiter?

Zielgruppe:
Geschäftsführer, Mitarbeiter in Führungsfunktion, Führungsnachwuchskräte und Projektleiter

Kosten:
Honorar pro Teilnehmer € 2.490 + MwSt.
Bitte rechnen Sie zu jedem Seminar noch die Hotelkosten hinzu. [Stornobedingungen]

Haben Sie Fragen?
Dann rufen Sie uns gern an!

Führungskräfte fragen oft: „Wie kann ich meine Mitarbeiter besser motivieren?“ Die Antwort darauf ist: Indem Sie aufhören sie zu demotivieren.

Wer möchte das nicht, Mitarbeiter die unternehmerisch denken, Ressourcen verantwortungsvoll einsetzen und über eine hohe intrinsische Motivation verfügen. Ist eine solche Mitarbeiterverhaltensweise überhaupt herstellbar? Ja, sie ist herstellbar.

Konsequentes Führen, Berücksichtigung von motivierenden und demotivierenden Verhaltensweisen führen zwangsläufig zu gewolltem unternehmerischen Denken und intrinsischer Motivation bei Mitarbeitern. Verantwortung übernehmen ist hier das Stichwort. Nur Mitarbeiter die Verantwortung übernehmen sind geeignet in klassischen und agilen Gruppen Kreativität zu entwickeln und wirksam mit anderen zusammenzuarbeiten. In agilen Organisationen sind die Führungskräfte nicht kontrollierende Vorgesetzte, die Druck auf ihre Mitarbeiter ausüben, sondern sie übertragen den Mitarbeiterteams die volle Verantwortung für ihre Ergebnisse.

Wie also muss mein Führungsstil aussehen, um agiles Management möglich zu machen?

Es ist wichtig sich damit auseinanderzusetzen, was es z. B. in ganz konkreten Situationen bedeutet, mit Widerständen der Mitarbeiter umzugehen oder lustvoll und mit Energie die Mitarbeiter zur Umsetzung eines Projektes oder einer Kundenanforderung zu führen („In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst!“).

In dieser Seminarwoche geht es darum, in einem gruppendynamischen Prozess, sich selbst und andere in den unterschiedlichsten praktischen Führungssituationen zu erleben, mit- und voneinander zu lernen und durch Feedback die eigene Kompetenz zu überprüfen und auszubauen.

Praktisches Handeln verlangt von allen den Mut, sich hinterfragen zu lassen, zu reflektieren und immer wieder neu auszuprobieren, wie unterschiedlich gerade agile Führung erfolgreich sein kann.  Was genau zu tun ist, ist Gegenstand dieses Seminars. Die genauen Inhalte werden dabei von den Teilnehmern durch ihre Fragen und persönlichen Herausforderungen ergänzt bzw. erweitert.

In diesem Training heißt es weitgehend auf Theorie zu verzichten und stattdessen: ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren, erleben, erleben, erleben, reflektieren, reflektieren, reflektieren, Feedback geben und nehmen – eben Training by Experience.

Das Seminar beginnt am Sonntag um 18.00 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und endet am Freitag gegen 13.00 Uhr.
Wir beginnen den Tag mit sportlicher Meditation drinnen oder draußen. Dafür benötigen Sie bequeme Sportkleidung und Laufschuhe.

Die weiteren Arbeitszeiten werden sein:

Sonntag19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Montag bis Donnerstag  09.00 Uhr bis 12.30 Uhr
16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
19.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr
Freitag09.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Das Seminar ist als gruppendynamisches Führungsseminar und Verhaltenstraining konzipiert.
Wir setzen voraus, dass Sie die ganze Woche über ohne Unterbrechung teilnehmen und die volle Verantwortung für Ihr Tun und Lassen im Seminar übernehmen.

Wir empfehlen Ihnen, erst nach dem Seminar mit entsprechender Literatur das Erlebte zu verstärken und zu vertiefen. Wir werden Ihnen entsprechende Vorschläge dazu machen.