Forcing

Duchsetzen, konfrontieren, Stärke entdecken

  • „Mögen tät´ ich schon wollen, aber dürfen habe ich mich nicht getraut!“ Ist Ihnen aufgefallen, wie Sie sich selber oft ausbremsen?
  • Was will ich wirklich? Wo will ich ankommen, selbst wenn ich mit Schwierigkeiten und Widerständen auf dem Wege konfrontiert werde?
  • Wie gehe ich mit Ablehnung um und wie kann ich möglichem Substanzverlust entgegentreten?
  • Welche Grenzen setze ich mir? Wo liegen meine tatsächlichen Grenzen und wie weit bin ich bereit zu gehen?
  • Wie behindere ich mich möglicherweise selbst über meine inneren mentalen Modelle von Führung, Durchsetzung, Kooperation,
  • Konfrontation und Stark sein?
  • Wie sehr glaube ich an mich und meine Ideen? Welche meiner Stärken sind mir bewusst, welche Potenziale habe ich?
  • Wie begeistere ich? Wie bin ich Motor für Entwicklung, auch bei unpopulären Veränderungen?
  • Wie nutze ich meine Angst, meine Zweifel und mein Bedenken als Stärke?
  • Wann fälle ich Entscheidungen allein und direktiv, wann beziehe ich andere ein, wie lebe ich mit den Konsequenzen?
  • Wie gehe ich mit Anfeindungen, Ablehnung und Polemik um, ohne mich zurückzuziehen oder leerzulaufen?

Zielgruppe:
Geschäftsführer, Mitarbeiter in Führungsfunktion, Führungsnachwuchskräte und Projektleiter

Kosten:
Honorar pro Teilnehmer € 2.490 + MwSt.
Bitte rechnen Sie zu jedem Seminar noch die Hotelkosten hinzu. [Stornobedingungen]

Haben Sie Fragen?
Dann rufen Sie uns gern an!

Den anderen wäre es am liebsten, wenn alles beim Alten bliebe. Egal, wo immer Sie hinschauen, Kollegen in der Geschäftsleitung, Miteigentümer, Leitende, Kunden und Mitarbeiter sie alle sehen keinen Grund, etwas zu verändern. Zumindest jetzt noch nicht.

Sie sind von vielen Bedenkenträgern umgeben? Viele gute Ideen bleiben auf halbem Wege stecken, weil niemand da ist, der sich so für Sie einsetzt, wie es nötig wäre? Sie selbst aber sind überzeugt, dass die Zeit reif ist, Neues anzupacken oder Zöpfe, die nicht mehr passen, endlich abzuschneiden? Sie haben eine klare Vorstellung von dem, was zu tun, und von dem, was nicht mehr zu tun ist auch, wenn es unpopulär und unbequem ist?

Jedoch, Sie werden gebremst mit Hinweisen auf die Alltagsarbeit, die zurzeit viel wichtiger ist. Sie sind unsicher, ob Sie es sich leisten können, die anderen zu konfrontieren, und Ihre Vorstellungen auch gegen Widerstand durchzusetzen. Und Sie wissen nicht, ob Sie das durchstehen.

Für Geschäftsführer, Vorstände, Inhaber oder Vorgesetzte ist es oft leicht, ihren Ideen Nachdruck zu verleihen, weil sie die nötige Macht besitzen. Was aber hilft Ihnen in den vielen Situationen, in denen wir uns ohne Machtbefugnis durchsetzen müssen? Wie bringen Sie gleichrangige Kollegen, andere Abteilungen oder die Mitglieder Ihrer Projektgruppe hinter sich und Ihre Ideen?

In vielen Seminaren und Trainings geht es darum, sensibel für Prozesse und Menschen zu werden. Sich auf andere einzustellen, Bedürfnisse anderer wichtig zu nehmen und andere einzubeziehen sind wichtige Fähigkeiten, die so manchem Manager fehlen. Sie müssen deshalb aktiviert und trainiert werden. Das heißt aber nicht, auch wenn es manchmal falsch verstanden wird, die eigene Kraft zu leugnen.

Sie kennen Situationen, in denen es darauf ankommt, allein zu entscheiden, auch gegen die Interessen Einzelner, und dazu deutlich und klar zu stehen. Von früheren Situationen kennen Sie das Gefühl, mit Kraft und Initiative Dinge um Sie herum voranzubringen und sich selbst und andere mitzureißen. Nicht nur die richtige Nase, die richtige Intuition zu haben, sondern auch wie selbstverständlich dafür zu kämpfen und Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Darum geht es in diesem Seminar.

Es ist ein Seminar, das an Ihre Grenzen führt und Wege zur Durchsetzung frei macht. Im inneren oder äußeren Konflikt über sich hinaus zu wachsen, ist die Erfahrung, die man nur einmal machen muss, um seine Stärken zu entdecken und auf Dauer zu aktivieren. Darauf stolz zu sein, ein größeres Repertoire zur Umsetzung des eigenen Willens zu erhalten und zu erfahren, zu welchem Handeln wir fähig sind, ist das Ziel dieses Seminars.

Dabei geht es nicht darum, andere „platt zu machen“ sondern die eigene Kraft und Energie zu spüren und zu nutzen. Das befriedigende Gefühl der eigenen Lebendigkeit, lässt Sie Dinge erfolgreich tun, die Sie sich vielleicht vorher nicht zugetraut hätten.

Es geht darum, eine tiefere Form von Selbstsicherheit zu gewinnen, die nicht gleich beim ersten, kräftigeren Gegenwind weggeblasen wird. Deshalb ist es wichtig, sich mit den eigenen Zweifeln und Ängsten auseinanderzusetzen und sie ernst zu nehmen, ohne sich von ihnen beherrschen zu lassen. Sich in seinem derzeitigen Denken, seinen Einstellungen und seinem Verhalten zu verstehen und zu begreifen, ist ein notwendiger Schritt auf diesem Weg.

Das Seminar beginnt am Sonntag um 18.00 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und endet am Freitag gegen 13.00 Uhr.
Bausteine des Seminars sind Aktivitäten im Freien. Wir empfehlen Ihnen für diese Outdoor Situationen dem Wetter angepasste, nicht empfindliche Kleidung und festes Schuhwerk (leichte Bergstiefel oder hohe Sportschuhe) sowie Badekleidung, einen kleinen Rucksack und evtl. Sonnencreme mitzubringen.

Die weiteren Arbeitszeiten werden sein:

Sonntag19.30 Uhr bis 2.00 Uhr
Montag + Mittwoch  09.00 Uhr bis 12.30 Uhr
14.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
20.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr (Mittwoch open end)
Dienstag + Donnerstag  09.00 Uhr bis 12.30 Uhr
16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Freitag07.00 Uhr bis 08.00 Uhr
09.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Körperliche Einschränkungen oder medizinische Indikationen besprechen Sie bitte vor Beginn des Seminars mit uns. Dies gilt auch, wenn Sie sich zurzeit in therapeutischer Behandlung befinden. Wir setzen voraus, dass Sie von Anfang bis Ende des Seminars während der gesamten Dauer ohne Unterbrechung teilnehmen und die volle Verantwortung für Ihr Tun und Lassen im Seminar übernehmen.

Wir empfehlen Ihnen, erst nach dem Seminar mit entsprechender Literatur das Erlebte zu verstärken und zu vertiefen. Wir werden Ihnen entsprechende Vorschläge dazu machen.